NEUERSCHEINUNG

Tarmo Kunnas

Faszination eines Trugbildes

Die europäische Intelligenz
und die faschistische Versuchung 1919–1945

Hardcover, gebunden, 43 schwarz-weiß-Abbildungen, 702 Seiten

ISBN 978-3-942318-22-8

44,— Euro

 

Diese umfangreiche Analyse des Problems der profaschistischen Intelligenz in Europa behandelt ca. 80 europäische Intellektuelle – unter den Deutschen Martin Heidegger, Gottfried Benn, Ernst Jünger, Carl Schmitt, Ernst von Salomon, Arnolt Bronnen und mehrere nationalsozialistische Schriftsteller, wie Hans Grimm, Hanns Johst und E. G. Kolbenheyer. Bei den Franzosen sind unter anderem dargestellt: Céline, Drieu La Rochelle, Brasillach, Montherlant, Morand, Jouhandeau sowie der Nobelpreisträger Alexis Carrel. Die bedeutendsten Italiener, die hier diskutiert werden, sind D’Annunzio, Marinetti, Pirandello, Ungaretti, Papini, Malaparte, Gentile und andere. Thematisierte Intellektuelle aus der nordischen Region sind z.B. Ezra Pound, W. B. Yeats, Knut Hamsun, Sven Hedin, Kaj Munk und der Finne Eino Kaila. Die Rumänen Mircea Eliade und E. M. Cioran werden ebenso analysiert wie bei den Spaniern der sogenannte „literarische Hof“ um José-Antonio Primo de Rivera.

Das Buch zeigt die Leere jeder dogmatischen und deterministischen Position und spricht für die Freiheit der Ideen, die mißbrauchbar und deshalb gefährlich sein können. Was wir als politisches Geschehen betrachten ist oftmals leere Substanz, denn „die Politik“ kennt keine klaren Grenzen. Begriffe wie „links“ und „rechts“ verlieren ihre Schärfe: sie können als eng politisch, aber auch als sehr breit aufgefaßt werden.

Die Faschisten verstanden sich als eine breite Bewegung zur Rettung des alten Europas. Ihr Fehler war, daß sie diese an Nietzsche angelehnte Weltanschauung mit der niederen „Politik“ identifiziert haben. Das Buch relativiert daher den Begriff des politischen Engagements. Es ging mehr um gemeinsame Mythen, die jeder im persönlichen Kontext unterschiedlich verstand, vom Kampf gegen den Rationalismus und die Plutokratie bis zur Renaissance unterschiedlichster Religionen. In einem breit angelegten Vergleich erhält jeder europäische Intellektuelle seine eigene Position zugewiesen: Ihre Einstellungen variieren vom zynischen laissez-aller bis hin zu einem leichtgläubigen Idealismus und Illusionismus. Einige blieben Mussolini und Hitler bis zum Ende treu, andere verblieben in einem literarischen Fegefeuer, wieder andere wurden Märtyrer.

Inhalt

I. Einleitung

Der italienische Faschismus und seine historischen Hintergründe
Die Machtergreifung der Nationalsozialisten
Die extreme Rechte Frankreichs
Die Schwarz- und Blauhemden der britischen Inseln
Der spanische Falangismus
Die demokratischen nordischen Länder und die Verführung des Faschismus
Die Legion des Erzengels Michael
Einheit und Vielfalt des Faschismus

II. Die Intellektuellen und die Faszination des Faschismus

Der Faschismus als begriffliches Problem
Das neue Risorgimento
Wiedergutmachung für den “Schandfrieden” von Versailles
Faszination des Faschismus im Schatten der Okkupation
Die Verführung des Faschismus in der Heimat des Parlamentarismus und in Irland
Faschismus in den nordischen Ländern
Rumäniens faschistische Mystiker
Die spanische Falange und die Intellektuellen
Die Europäische Schriftsteller-Vereinigung
Zur Vielschichtigkeit des Engagements

III. Analyse der Ideenwelt

Der Politikbegriff
Zum Problem des ideologischen Determinismus
Die Verlockung des Irrationalismus

Selbstmord der Vernunft?
Der Mythos von der Wahrheit als Fata Morgana
Exaktheit ist nicht Wahrheit
Mißtrauen gegenüber der Güte des Menschen

Europa in der Sackgasse?

Gegen den Fortschrittsglauben
Künstlerische Avantgarde und politische Reaktion?
Zivilisation in Gefahr?

Das Leben als Kampf

Der Sozialdarwinismus
Pazifistische Tendenzen

Göttliches Leben

Tragischer Optimismus
Hin zu einer diesseitigen Mystik

Antiintellektualismus
Das Problem der Moral

Idealismus jenseits von Gut und Böse
Puritanismus
Das Opferideal
Der Kult der Virilität und der Antifeminismus

Gegen die Tyrannei des Geldes
Nation und Rasse

Der Nationalismus
Rassenmythologie

Antidemokratische Tendenzen

Die Schwäche des Parlamentarismus
Dumme Mehrheit
Individuum oder Gesellschaft?
Der Führerkult

Das Verhältnis der Intellektuellen zum Kommunismus

IV. Nützliche nordische Idioten?
V.  Nietzsche als Mystagoge des Faschismus
VI. Zusammenfassung
Fußnoten
Literaturverzeichnis
Personenverzeichnis


Faszination eines Trugbildes

44,00 €

  • 1,2 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Werktage Lieferzeit1


Prof. Tarmo Kunnas über die Gründe der Anziehungskraft des Faschismus auf viele europäische Intellektuelle zwischen 1919 und 1945 (Rom 11. Oktober 2017)

Mitschnitt eines Vortrags von Prof. Tarmo Kunnas zu seinem Buch in Rom bei CASA POUND am 6. März 2015

Am 6. März 2015 stellte unser Autor Prof. Tarmo Kunnas sein Buch LA TENTAZIONE FASCISTA bei der rechten Jugendorganisation CASA POUND in Rom vor. Der Vortrag ist hier dokumentiert, in italienisch und französisch.

Im italienischen Fernsehen: Professor Tarmo Kunnas bei RAI UNO im März 2015

Unser Autor, der finnische Prof. Tarmo Kunnas, stellte anläßlich seines Vortrags vor der CASA POUND (siehe unten) im März 2015 die italienische Kurzversion seines Buches FASISMIN LUMOUS (dt. Der Zauber des Faschismus) im beliebten italienischen TV-Morgenmagazin "il CAFFÈ DI RAIUNO" vor. Inzwischen liegt sein Buch in der deutschen Übersetzung des finnischen Originals in unserem Verlag vor.

TV-Gespräch mit Tarmo Kunnas über sein Buch im finnischen Fernsehen

Auftritt unseres Autors, Prof. Tarmo Kunnas, beim finnischen Fernsehsender YLE-Nachrichten